Dein Warenkorb
Keine Artikel in Ihrem Warenkorb

Natürliche Entwicklung und Gesundheit meines Babys

  • Geschrieben am
  • Durch Simone Hilble
Natürliche Entwicklung und Gesundheit meines Babys

Wie ich mein Kind auf natürliche Weise erziehe und unterstütze

Wie erziehe ich mein Kind? Oft stellt man sich diese Frage, schon bevor man überhaupt ein eigenes Kind hat. Wenn man Eltern sieht, wie sie im Umgang mit Ihren Kindern sind, denken sich viele (wenn wir ehrlich sind): "Wie erziehen die denn ihr Kind?! Ich würde das ganz anders machen." Zumindest ging es mir so.

Während der Schwangerschaft stand die Vorfreude natürlich im Vordergrund, trotzdem begleiteten mich auch Ängste und Befürchtungen. Was ist, wenn ich alles falsch mache, wenn mir alles über den Kopf wächst. Was mache ich, wenn es ein Schreikind wird? Fragen ohne Ende. Ich hatte das Glück eine tolle Hebamme und meine Eltern als Begleiter in dieser herausfordernden Phase zu haben.

Von Anfang an habe ich in erster Linie auf meinen Mutterinstinkt gehört. Ich habe bis zum 8. Lebensmonat voll gestillt, war drei Jahre zu Hause und habe all meine Liebe und Energie meinem Kind gewidmet.

Da ich selbst auf sehr natürliche Weise erzogen wurde (ohne Impfungen, ohne unnötige Arztbesuche und viel in der Natur), war mir klar, dass ich das für mein Kind auch will. Als Säugling habe ich es erst mal in der Welt „ankommen“ lassen. Viel Ruhe, Liebe und Geborgenheit. Stundenlanges schreien lassen oder ähnliches kam für mich nicht in Frage. In das Thema "Impfen" habe ich mich ganz genau eingelesen und für mich stand fest: Das tue ich meinem Kind nicht an! Auch später bei Fragen zur Entwicklung des Kindes stand die Natur an vorderster Stelle. So war bald klar, dass meine Kleine einen Waldkindergarten besuchen sollte. 

Durch die unterschiedlichen Erziehungsmethoden meiner Freunde, konnte ich für mich das jeweils Beste raus picken. Durch diesen Prozess wurde mir immer klarer, wie ich mein Kind erziehen will: Mit unendlich viel Liebe, klaren Regeln und damit verbundenen Konsequenzen. Als Elternteil trage ich die Verantwortung. Niemand anderes ist für die Gesundheit und die Erziehung meines Kindes verantwortlich. Nicht bei jeder Kleinigkeit renne ich zum Arzt, sondern hinterfrage mein Kind und auch mich selbst. Wieso reagiert das Kind so? Wieso hat es diese Krankheit? Wie gehe ich mit der Krankheit um? 

Die meisten Kinderkrankheiten sind enorm wichtig für die Entwicklung und das Immunsystem des Kindes. Das Kind muss durch die Krankheit durchgehen und macht dadurch einen Entwicklungsschub. Ich habe so gut wie bei jeder durchstandenen Kinderkrankheit bemerkt, dass ich danach ein „ganz neues Kind“ hatte - reifer, cleverer, in sich ruhender und entspannter. Wichtig ist einfach, dass man dem Kind die nötige Zeit gibt, sich zu regenerieren und mit der Heilung ein gestärktes Immunsystem aufbauen kann. Natürlich unterstütze ich mein Kind in diesem Prozess mit allen verfügbaren natürlichen Mitteln, wie Wadenwickel, Kräutern oder Tees etc. Und gerade in dieser Zeit, benötigt es besonders viel Liebe und Aufmerksamkeit.

Zum Thema Erziehung und Entwicklung der Kinder habe ich für mich den richtigen Weg gefunden: Ehrlich, verantwortungsbewusst und natürlich.

Bleib auf dem Laufenden und abonniere unseren Newsletter
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »